Der FC Muri brennt auf den Saisonstart

Die erste Mannschaft präsentiert sich den Sponsoren und Gönnern
Traditionsgemäss fand am vergangenen Donnerstag auf dem Sportplatz Brühl die Präsentation der ersten Mannschaft des FC Muri für die kommende Saison statt. Mit diesem Anlass zeigt sich die erste Mannschaft ihren Sponsoren und Gönnern vor dem Saisonstart. Neue Spieler werden vorgestellt, das neue Material präsentiert und was aktuell besonders geschätzt wird: das gesellige Zusammensein konnte gepflegt werden. Dies war sehr willkommen, nachdem seit dem Saisonabbruch Anfang März keine offiziellen Anlässe mehr stattfinden konnten.

 

Grusswort aus Aarau

Diesen Umstand erwähnte Peter Nietlispach, Leiter Marketing, bei seiner Begrüssung ganz besonders. Es war ihm eine grosse Freude die zahlreich erschienenen Sponsoren und Gönnern zu begrüssen und vor allem auch für ihre Treue zum Verein zu danken. Selbstverständlich war man in den vergangenen Monaten nicht untätig. Im Hintergrund wurde viel gearbeitet, u.a. erwähnte Nietlispach das FC-Beizli, das nun wieder in Eigenregie unter Leitung von Andrea Neiger geführt werden kann. Aber auch die neu aufgeschaltete Webseite ist ein Werk, welches in der Corona-Zeit entstanden ist.

Eine besondere Freude war es Peter Nietlispach, dass Luigi Ponte, Präsident des Aarg. Fussballverbandes, auch dieses Jahr wiederum den Weg nach Muri gefunden hat, um in seiner sympathischen Art dem FC für die kommende Saison viel Erfolg zu wünschen. Ponte erinnerte in seinen Ausführungen aber auch an das eine oder andere Grossereignis, welches in Muri während den letzten 70 Jahren auf dem Fussballplatz stattgefunden hatte.

 

Die erste Mannschaft ist startklar

Anschliessend schilderte Toni De Luca, Sportchef, wie schwierig es gewesen sei, während den letzten Wochen einen normalen Betrieb zu organisieren. Weil alles gestoppt war, konnte man u.a. keine normalen Trainings durchführen oder andere Spieler ansehen. Gemäss Aussagen von De Luca ist der Kern der Mannschaft im Wesentlichen zusammengeblieben. Es sei aktuell eine gute Mischung von jungen und erfahrenen Spielern und auch der gesamte Staff konnte sich unterdessen gut organisieren. Und mit welcher Begeisterung alle dabei sind, konnte man auch aufgrund der Ausführungen von Yanik Hofer (neuer Leiter Sport), Fabrício Nogueira Nascimento kurz Piu (neuer Trainer), Peter Lang (neuer Co-Trainer) sowie dem Präsidenten Michael Stadelmann förmlich spüren – sie alle brennen auf den Saisonstart, der am Samstag, 22. August, 18 Uhr mit dem Heimspiel gegen den FC Adliswil sein wird.

 

Neue Ausrüstung als Motivationsfaktor

Das obligate Präsentieren der neuen Ausrüstung übernahmen wie gewohnt die Spieler selber. Markus Huwiler, Huwiler Sport Muri (Hauptsponsor), kommentierte die gezeigten Bekleidungsstücke, so zum Beispiel die roten Poloshirts für Vorstand und Staff, Einlaufbekleidung, Matchdress für Heim- und Auswärtsspiele und weiteres Material. Es ist klar, dass es die Spieler des FC Muri zu schätzen wissen, dass sie alle Jahre wieder auf eine so hochwertige Ausrüstung zählen können. Dies natürlich auch dank allen Sponsoren und Gönnern und darum legt der Verein grossen Wert darauf, anlässlich dieses alljährlichen Anlasses die Beziehungen mit Sponsoren und Gönnern zu pflegen. Das anschliessend gemütliche Zusammensein bei Speis und Trank wird demzufolge sehr geschätzt und verbindet die ganze FC Familie.

Bildlegende: Luigi Ponte, Präsident des Aarg. Fussballverbandes, hier mit Peter Nietlispach (rechts), ist ein immer gern gesehener Gast auf dem Sportplatz Brühl in Muri.

Event, Verein

Berichte

Sandro Burki beim Club 50

Für den Herbst-Lunch Talk des Club 50 (Gönnerverein FC Muri) war Sandro Burki, Sportchef vom FC Aarau, zu Gast. Oliver Stöckli führte das Gespräch, gespickt mit interessanten Fragen zum ehemaligen…
weiterlesen
,

Silberstreifen am Horizont

Muri vs. Köniz
Am Montag, 7. November, soll der FC Muri zum ersten Mal auf dem Kunstrasen in der Brühl trainieren dürfen. Einen Tag nach dem Auswärtsspiel gegen Delémont. Wenn sich daran nichts…
weiterlesen
,

Muri muss den Turbo zünden

Thun U21 - FC Muri
Beim ersten und einzigen Murianer Sieg der Saison gegen Schötz hätte das Ergebnis noch viel deutlicher ausfallen können. Mehrmals überlief Flügelflitzer Joel Trüb die Abwehr der Luzerner. Ein Torerfolg blieb…
weiterlesen
Menü