Sollte nicht sein

Meisterschaft

FC Erlinsbach 3:2 (1:1) FC Muri

Wer das Tor vorne nicht schiesst ...

Nach einigen sieglosen Spielen konnte der FC Muri Frauen im Heimspiel gegen den FC Aarau einen 1:0 Sieg feiern. Die Mannschaft wollte nach diesem Erfolg einen weiteren Dreier in Erlinsbach folgen lassen. Gegner war der Tabellenletzte. Esmi warnte bereits vor dem Spiel den Gegner nicht zu unterschätzen, zudem fand das Spiel auf Kunstrasen statt, was sicherlich für das Heimteam ein Vorteil darstellt. Unsere Mannschaft übernahm sofort das Zepter und Esmi’s Spielplan wurde umgesetzt. Früh stören und Fehler ausnutzen und so fiel bereits in der 5. Minute das 0:1, erzielt von Aline Nussbaumer. Das Spiel fand mehrheitlich in der Platzhälfte von Erlinsbach statt. In der 11. Minute kam der FC Erlinsbach zu einem Foulfreistoss und im zweiten Versuch fiel das 1:1 durch einen Distanzschuss. Davon liess sich die Mannschaft nicht beirren und kam zu zahlreichen hochkarätigen Chancen, die allerdings alle ungenutzt blieben. So wurde beim Stand von 1:1 die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit ein komplett anderes Bild. Von der Dominanz der Muri Frauen war nichts mehr zu erkennen. Man hatte kaum noch Zugriff zum Spiel. So fiel in der 66. Minute das 2:1 für den FC Erlinsbach. Trotz fiel Kampf unserer Frauen kam der FC Erlinsbach immer wieder zu hochkarätigen Chancen, wovon Sie eine in der 85. Minute zum 3:1 nutzten. Selbst dann gab unsere Mannschaft nicht auf, drückte weiter nach vorne um das Glück zu «erzwingen». Tief in der Nachspielzeit, in der 93. Minute, erzielte Aline Nussbaumer das 3:2. Nichts mehr als Resultatkosmetik, denn kurz darauf beendete der Schiedsrichter das Spiel. Die Enttäuschung war anzumerken und doch war klar. In der ersten Halbzeit hatte man ausreichend Chancen bereits zur Pause die vielleicht vorentscheidende Differenz zu schaffen.

Matchberichte

Berichte

Eine bittere Pleite

FC Muri – FC Freienbach 1:2 (1:1)
Eduard Nikolla konnte wieder mittun. Und er bereicherte das Murianer Offensivspiel von Beginn an mit seinen Tempodribblings und seiner Wendigkeit und trug so zum guten Start der Klosterdörfler bei. Nach…
weiterlesen

Muri vergeht das Lachen

FC Muri – FC Lachen/Altendorf 2:2 (2:0)
Der FC Muri hat Tabellenführer Lachen/Altendorf über grosse Strecken der Partie im Griff und vergibt den Sieg innerhalb einer Minute. Ein Spiel, symptomatisch für den Saisonverlauf der Klosterdörfler. In der…
weiterlesen

Muri 3 gewinnt Schicksalsspiel und darf weiter kämpfen

FC Muri 3 - FC Mutschellen 5:1 (2:1) / FC Klingnau - FC Muri 3 2:1 (1:1)
Freitag, 22 Uhr. Es herrscht Erleichterung auf dem Brühl. Soeben hat der Schiedsrichter die Partie zwischen Muri und Mutschellen abgepfiffen. Endresultat: 5:1 für die Murianer. Der Start in dieses Spiel…
weiterlesen
Menü