Teamfoto Muri 2

Sieg nach Schlussphase in Unterzahl

Fussball Schweizer-Meisterschaft

SV Würenlos – FC Muri 2
2-3 (2-1)

Die Klosterdörfler reisen am Samstagabend um 18:00 Uhr nach einer empfindlichen Niederlage nach Würenlos. Allerdings beginnt das Spiel erneut nicht gut für die Zweitmannschaft der Murianer.

Bereits in den ersten fünf Minuten des Spiels bekommt der SV aus Würenlos einen Handselfmeter zugesprochen. Hofer im Tor der Freiämter ist chancenlos und so steht es bereits früh 1:0 für die Heimmannschaft. Muri konnte auch nach dem frühen Gegentor keine passende Antwort finden und so wurde es eine schwierig anzusehende Halbzeit mit vielen harten Zweikämpfen und Fouls. In der 40′ Minute kommen die Gastgeber wieder in den Sechzehner des FC Muri und ihr Stürmer wird erneut unsanft von den Beinen geholt. Die Konsequenz war erneut Elfmeter. Und auch diesmal wurde er verwertet und es stand 2:0 für den SV Würenlos.

Nun aber wachten die Murianer auf begannen mit Offensivfussball und so konnte sich Domenico Dupont vom Mittelfeld den Ball ergattern und mit einem herrlichen Weitschuss kurz vor der Pause auf 2:1 verkürzen. Nach dem Pausenpfiff hatten die Murianer erneut Mühe ins Spiel zu finden und so wurde es das gleich umkämpfte Spiel wie zu Beginn der Partie. In der 70′ Minute sollte nun Enis Misini reinkommen, welcher fünf Minuten später freistehend gefunden wird und zum Ausgleich einschieben kann. Dieser konnte sogleich auch zum aktuellen Topscorer der Zweitmannschaft avancieren mit vier Toren.

Ein Unentschieden reichte allerdings für die Freiämter gegen den schlechterplatzierten SV Würenlos nicht und so presste der FC Muri weiter. In der 80′ Minute sollte der Torschütze durch einen flankenartigen Einwurf den Ball in den Sechzehner bringen wo der freistehende Mathis Stutz zum erlösenden 2:3 einnetzen kann. Allerdings war die Partie noch längst nicht gelaufen. Die Würenloser wollten sich noch nicht geschlagen geben und begannen wieder anzulaufen. In der 85′ mussten die Murianer auch noch einen Platzverweis hinnehmen und die Schlussminuten in Unterzahl absolvieren.

Matchberichte

Berichte

,

Der zweite Streich

Weil Muri die Chancen nicht nutzt, wird es auch in diesem Spiel am Ende hektisch. Doch die Murianer bringen den Sieg über die Runden, holen den ersten Heimsieg in dieser…
weiterlesen
,

Das Glück hat gedreht

FC Köniz – FC Muri 2:3 (1:1)
Es steht 2:2 zwischen dem FC Köniz und Muri. Die Nachspielzeit läuft. Eine unangenehme Phase für die Klosterdörfler. Oft haben sie ausgeglichene Partien, wie es das Duell gegen die Berner…
weiterlesen
,

Kopf in der Kabine gelassen

Alles fängt so gut an. Muri-Stürmer Thibault Lancry bringt die Freiämter nach neun Minuten in Führung. Dieses 0:1 hätte Sicherheit bringen sollen, Selbstvertrauen. Doch der Zeiger auf der Uhr dreht…
weiterlesen