Sieg in letzter Sekunde

Fussball Schweizer Meisterschaft

FC Lenzburg 3:4 (1:1) FC Muri

Zweites Spiel - zweiter Sieg, aber wieder ein Zitterpartie und viele ausgelassene Chancen.

In Lenzburg stand das zweite Meisterschaftsspiel und das erste Auswärtsspiel auf dem Programm. Unsere Mannschaft übernahm gleich zu Beginn das Spieldiktat und kam mehrfach gefährlich vor das gegnerische Tor, allerdings wurden aussichtsreiche Chancen ausgelassen. In der 18. Minute war es Aline Nussbaumer die den FC Muri herrlich in Führung schoss. Auch in der Folge war der FC Muri die spielbestimmende Mannschaft und trotzdem fiel quasi aus dem Nichts, mit der gefühlten ersten Chance, das 1:1 für Lenzburg. Mit diesem Resultat gingen die Mannschaften in die Pause.

Nach der Pause zeigte sich das gleiche Bild. Der FC Muri mehrheitlich in Ballbesitz, allerdings ohne zählbares Resultat. Ein Ballverlust führte zu einem schnellen Gegenstoss und Lenzburg ging in der 58. Minute erstmals in Führung. Man spürte in der Mannschaft, dieses Spiel will man nicht verlieren. In der 67. Minute fasste sich Carol Rösli ein Herz und versenkte die Kugel mit einem herrlichen Distanzschuss im Lattenkreuz. Erneuter Ausgleich und jetzt die Wende? Vorerst nicht, denn in der 71. Minute war es wieder der FC Lenzburg der vorlegte und mit 3:2 in Führung ging. War’s das nun gewesen? Nein, denn eines zeichnet diese Mannschaft aus: Der unbändige Wille bis zum Schluss zu kämpfen. Es lief die 77. Minute als Juliana Wilms mit ihrem Knaller für den Ausgleich zum 3:3 besorgt war. War’s das nun, geben wir uns mit einem Punkt zufrieden oder da vielleicht doch noch was? Es lief die 90. Minute, Eckball für Muri. Von der rechten Cornerfahne spielte Carol Rösli den Ball ins Zentrum und in der Mitte stieg Esmeralda Büchler am höchsten und versenkte den Ball zum viel umjubelten 4:3. Unmittelbar nach dem Tor pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab. War es nicht schon im ersten Spiel ein Eckball von Carol, der die Entscheidung brachte? ????

Zweites Spiel – zweiter Sieg, aber wieder eine Zitterpartie. Wie unsere Trainerin Esmeralda sagt: «Wir haben noch viel Luft nach oben und wir müssen die einfachen Fehler abstellen». Trotzdem: Erneut eine tolle Mannschaftsleistung und man darf von einem perfekten Saisonstart sprechen.

Matchberichte

Berichte

,

Eine Vorrunde zum Vergessen

Xamax U21 - FC Muri 6-0 (1-0)
Mit einem enorm dezimierten Team zeigt der FC Muri in Neuenburg eine solide erste Halbzeit und bricht dann komplett ein. Trainer Piu will sich und dem Team erst mal Ruhe…
weiterlesen
,

Eine Pleite, die wehtut

Die Chancenauswertung schwach. Und dann kam noch Pech dazu. So verliert der FC Muri trotz aufopferungsvollem Kampf mit 2:3. Sehr zum Ärger von Trainer Piu. «Gibt es überhaupt einen Fussballgott?»,…
weiterlesen
,

Premiere vergeigt

Muri vs. Langenthal 1-2 (0-0)
400 Zuschauer wollten dabei sein beim ersten Heimspiel im eigenen Stadion. Beim FC Muri war man nach den zuletzt guten Leistungen zuversichtlich, bei der Kunstrasen-Premiere auf der neuen Unterlage weitere…
weiterlesen
Menü