FF19 am Bayern Girls Cup 2024

Vom 10. bis 12. Mai reiste unser Team von Muri nach Augsburg, um am Bayern Girls Cup 2024-Mini-MS teilzunehmen.

Die Tage vor dem Event waren erwartungsvoll und angespannt, aber auch voller Vorfreude.

Die Mannschaft, die wir vertraten, war Portugal und mit den Farben Portugals und des FC Muri im Herzen kämpften wir bis zum Ende der MS.

An der Eröffnungsfeier nahmen mehr als 3.500 Jugendliche aus 30 Nationen teil. Die Feier war spektakulär, die Stimmung enthusiastisch, die Organisation tadellos und das Wetter wunderbar. Es herrschte eine Atmosphäre der Einigkeit, des Feierns und der Freude.

In der Kategorie U17 traten 12 Frauenmannschaften an, die allesamt sehr stark, wettbewerbsfähig und erfahren waren.

Wir traten gegen die Mannschaften von Deutschland, Dänemark, England, Frankreich, Griechenland und Kroatien an. Es waren sehr umkämpfte, spannende und adrenalingeladene Spiele. Auch wenn unsere Mannschaft noch sehr jung ist und gegen ältere und erfahrenere Mannschaften antrat, zeigte sie dennoch Qualität, Kampfgeist und Kompetenz.

Diese Tage wurden intensiv erlebt, und der Zusammenhalt und die Freundschaft zwischen uns wurden noch stärker. Wie wir immer sagen: Wir sind mehr als eine Fußballmannschaft, wir sind eine Familie.

Es war eine unvergessliche Erfahrung, die wir gerne wiederholen möchten.

Das Trainerteam
Luísa und Bruno

Event, Matchberichte

Berichte

,

Abstieg ist definitiv

Was sich lange abgezeichnet hat, ist jetzt Tatsache. Nach der Niederlage in Bassecourt hat der FC Muri keine Chance mehr, den Abstieg abzuwenden. Präsident Michael Stadelmann versucht nach vorne zu…
weiterlesen
,

Steigerung bleibt unbelohnt

«Er wird daran wachsen. Er ist noch jung.» FC-Muri-Trainer Luca Ferricchio verteidigt seinen Schützling Bryan Huber. Was ist passiert? Nachdem sich Stammgoalie Silvano Kessler bei einer Aktion am Knie verletzt…
weiterlesen
,

Gut gekämpft und doch verloren

«Die Effizienz, die Münsingen in dieser Partie gezeigt hat, fehlt uns aktuell», sagt FC-Muri-Trainer Luca Ferricchio. Aus den wenigen Chancen, die sich die Berner erarbeiten können, macht der Gastgeber eiskalt…
weiterlesen