Erfolgreicher Start in die Saison

Meisterschaft

FC Muri 3:0 (2:0) FC Beinwil am See

Mit einem verdienten und hart erkämpften Sieg von 3:0 starten die Damen des FC Muri in die Meisterschaft.

Um 20:15 eröffnet der Schiedsrichter das Spiel und man sieht von Anfang an, dass beide Mannschaften sich den Sieg holen wollen. Es ist ein herantasten von beiden Mannschaften. Nach einem Pfostenschuss von Sarah Schaller merkt man, dass die Murianerinnen das Spieldiktat übernehmen. In der 40. Minute gelingt es Sarah Schaller durch eine wunderschöne Vorlage von Carol Rösli das 1:0 zu erzielen. Die Freude ist gross und der Kampfgeist wird noch grösser. Jedoch nicht nur von den Damen des FC Muri, auch den Damen des FC Beinwil merkt man an, dass sie nicht so schnell aufgeben möchten. Jedoch gelingt es Ihnen nie richtig vor das Goal des FC Muri zu kommen. Die Abwehr der Murianerinnen ist nicht zu brechen.

In der 44. Minute bekommt Corina Huber einen Steilpass von Sarah Schaller direkt vor das gegnerische Tor und erzielt das 2:0.

Danach folgt in der 45. Minute der erste Wechsel beim FC Muri. Mit der Nummer 19 kommt Aline Nussbaumer für Yvonne Wey, die eine sehr starke erste Halbzeit gespielt hat. Kurz darauf pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab. In der Pause gibt es einen erneuten Wechsel von Muri. Für die Nummer 15 Phoebe Koch kommt die Nummer 8 Eloiza Trindade Da Costa.

Nach der Pause sorgen einige grosse Chancen, zum einen der Weitschuss von Esmeralda Büchler, zum andern ein Lattenkreuzschuss von Vanessa Solomons für Aufregung. Der Ball will einfach nicht ins gegnerische Tor. Die Emotionen beider Mannschaften werden grösser. Das Spiel wird mit mehr Energie immer schneller gespielt. Der FC Beinwil versucht immer wieder durch die Abwehr des FC Muri zu gelangen jedoch ohne Erfolg.

In der 70. Minute muss Corina Huber mit der Nummer 10 das Spielfeld verlassen, da sie einen starken Zusammenstoss mit einer Spielerin des FC Beinwil hatte. Für sie kommt mit der Nummer 4 Tina Mateska ins Spiel.

Nach einem Handspiel des FC Beinwil in der 77. Minute gelingt es Carol Rösli mit einem perfekten Penalty das 3:0 zu erzielen. Doch das Spiel ist noch nicht zu Ende. Beide Mannschaften kämpfen immer noch weiter. In der 83. Minute der letzte Wechsel von Muri. Für Vanessa Salomons kommt Phoebe Koch in den Sturm. Muri hat weitere Chancen jedoch soll es nicht sein und so endet der letzte Angriff mit einem Lattenschuss.

Die Murianerinnen haben sich den Sieg verdient. Der Wille der Mannschaft und den Zusammenhalt der Spielerinnen haben uns die drei Punkte gebracht.

Wir sprechen von einem perfekten Saisonstart.

Matchberichte

Berichte

,

Eine Vorrunde zum Vergessen

Xamax U21 - FC Muri 6-0 (1-0)
Mit einem enorm dezimierten Team zeigt der FC Muri in Neuenburg eine solide erste Halbzeit und bricht dann komplett ein. Trainer Piu will sich und dem Team erst mal Ruhe…
weiterlesen
,

Eine Pleite, die wehtut

Die Chancenauswertung schwach. Und dann kam noch Pech dazu. So verliert der FC Muri trotz aufopferungsvollem Kampf mit 2:3. Sehr zum Ärger von Trainer Piu. «Gibt es überhaupt einen Fussballgott?»,…
weiterlesen
,

Premiere vergeigt

Muri vs. Langenthal 1-2 (0-0)
400 Zuschauer wollten dabei sein beim ersten Heimspiel im eigenen Stadion. Beim FC Muri war man nach den zuletzt guten Leistungen zuversichtlich, bei der Kunstrasen-Premiere auf der neuen Unterlage weitere…
weiterlesen
Menü